Achte auf deinen

Fussabduck

  1. Bleibe auf den Wegen - Während dem LieMudRun, aber auch beim Training gilt als erste Regel: Wir bleiben immer auf den Wegen! Überhole andere Läufer nur dort, wo die Wegbreite es zulässt. Falls der Weg nicht breit genug ist, mache mittels Rufen auf Dich aufmerksam, damit du vorbei gelassen wirst.
  2. Trainiere nicht in der Dämmerung - Absolviere Dein Training möglichst immer bei Tageslicht. In der Dämmerung sind die Wildtiere auf Nahrungssuche und möchten nicht gestört werden. 
  3. Sei rücksichtsvoll - Die Strecke des LieMudRun führt duch eine wunderschöne Landschaft und zum Teil durch sensible Bereiche, die für die Natur und Artenvielfalt wichtig sind. Bleibe daher IMMER auf den Wegen! Nicht nur beim LieMudRun, sondern auch beim Training.
  4. Geh nicht ins Wasser - Ein Hindernislauf lebt von unterschiedlichen Elementen und für diesen Zweck und nur für diesen Zweck dürfen die Läufer ins Wasser gehen. Ausschliesslich am Renntag, während des LieMudRun ist es gestattet, bei den vorgegebenen Stellen ins Wasser zu gehen.
  5. Wir zählen auf dich! - Bitte beachte diese Regeln! Nur so können wir einen erfolgreichen LieMudRun durchführen und auch in den Folgejahren mit gutem Gewissen anbieten.

Danke

Vielen Dank den Gemeinden Ruggell und Schellenberg

Vielen Dank den Landwirten aus Ruggell und Schellenberg und allen anderen die diesen Lauf möglich machen.

Unser Medienpartner

Liewo Sonntagszeitung